Haarausfall

5 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Christine07
Hallo,

ich bin hier neu und würde gerne eure Erfahrungen wissen bezüglich eines Zusammenhanges
zwischen Haarausfall und Chlamydien. Bei mir wurde schon vor 6 Jahren eine Infektion mit Chlamydien festgestellt.
Leider habe ich damals nichts unternommen
bezüglicheiner Behandlung.
Mir gehen schon seit Jahren die Haare aus. War schon bei diversen Ärzten und Haarsprechstunden, organisch
ist alles in Ordnung, auch hormonell ist alles im grünen Bereich. Deshalb bin ich ziemlich verzweifelt, weil ich
nicht weiterkomme. Jedoch habe ich mich erst jetzt wieder an das Thema Chlamydien erinnert und mal im
Internet "GEGOOGELT" da habe ich einen möglichen Zusammenhang zwischen Haarausfall und Chlamydien gefunden.
Hat von Euch auch jemand deratige Probleme und kann mir einen Tip geben was ich machen kann?
und welche Antipiotika sind denn hilfreich für eine Therapie? Habe immer Azithromycin gelesen!
Danke für Eure Hilfe
Liebe Grüße
Christine07
ilka
Hallo Christine,

Haarausfall gehört zur cpn Infektion.Wiksam ist dafür Biotin und die richtige Therapie.

Lies dich bitte ein -links- da steht alles zu cpn und  den Therapien  und stelle dann die Fragen .

Ich möchte nur informierten Lesern antworten.

LG ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Slider
Eine weitere Möglichkeit: Isst du zufällig viele Mören, trinkst viel Karottensaft o.ä.? Falls ja, lass es sein, der Haarausfall gibt sich dann.

Auf folgender Seite gibt es noch weitere mögliche Ursachen und Tipps:
http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/haarausfall-stoppen-muss-ich-essen.html

Alles Gute.
 
Christine07
Danke für den Tip, jedoch denke ich nicht, dass mein Haarausfall etwas mit erhöhter Karottenaufnahme zu tun hat.
Viele Grüße Christine07
 
Christine07
Hallo Ilka,
Danke für deine Anwort. Ich werde mich informieren
Liebe Grüße
Christine
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.