Schleimbeutelentzündung (Bursitis) CPN bedingt?

1 post / 0 Neue
sufferer Bild von sufferer
Nach längerer Zeit hallo erst einmal, 

nachdem die Situation mit CPN seit einem Jahr stabil zu sein schien (nicht gesund, aber lebensfähig), habe ich mir vor einem Monat zum ersten Mal seit 3 Jahren einen grippalen Virusinfekt eingefangen. Die üblichen Symptome und nach einer Woche war die Erkältung auch wieder weg. 3 Wochen später bekam ich Schmerzen in der Schulter, Fieber und seither dreht sich die bekannte Symptomspirale wieder! Habe erstmalig eine äußerst schmerzhafte Schleimbeutelentzündung. NSAR helfen nicht, Kühlung verschlimmert die Schmerzen sogar. Husten ist wieder da und mein Asthma meldet sich zurück. Fiebere 3 - 4 Mal am Tag bis auf über 38 Grad hoch, bin vor ein paar Tagen und heute auf Arbeit fast kollabiert.
Habe daraufhin noch einmal Labor gemacht. 
Hohe Leukozyten, kein CrP, im Differentialblutbild sehr niedrige Lymphozyten und hohe Neutrophile! Antikörper wie immer: IgG und IgA gegen CPN irre hoch. 
Unter dem Strich gehe ich von einer Reaktivierung der CPN durch den Infekt aus,
meine Frage an Euch: wer hatte oder hat auch Schleimbeutelentzündungen durch CPN und was macht Ihr dagegen?
Danke schon mal für Eure Antworten!