Vorstellung und Hallo

33 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
gast133
Hallo euch zusammen,
ich bin seit einigen Tagen stille Mitleserin und verfasse jetzt meinen ersten Beitrag (überhaupt jemals in einem Forum).
Kurz von hinten aufgerollt die ganze Story ich bin w 27 Jahre und kämpfe seit rund fast 5 Jahren mit meiner "Gesundheit".
Ich beschränke mich jetzt nur aufs Wesentliche sonst werde ich vermutlich die halbe Nacht hier tippen.
Durch vermeintliche immer wieder kehrende Unterleibsinfektionen fing mein Weg an von Frauenarzt zu Urologe und umgekehrt - jedoch ohne aussagekräftige Aussagen - angefangen von Blasenentzündungen, Candida, Infektionen etc. bis irgendwann auch niemand weiter wusste.
Zu diesem ständigen Brennen der Schleimhäute ist mir mein ständiger Schnupfen aufgefallen, an dem der HNO Arzt auch eher verzweifelt ist. Ich hatte mich damals mit der Diagnose einer ungeklärten Allergie abgefunden.
Durch die Dauerschmerzen im Intimbereich ging meinem Ärzteodyssee weiter.
Hinzukommend verstärkt zeitweilige Magen- Darmbeschwerden, die sich immer wieder nach einigen Mahlzeiten gemeldet haben durch massive Bauchkrämpfe. Hier war mein erster Gedanke auch an eventuelle Unverträglichkeiten, welchen ich aber verworfen habe, da sich hier auch kein spezifisches Muster feststellen ließ. In schlimmen Zeiten habe ich dauerhaft Schmerzen im Bereich des Blinddarms (welcher aber definitiv nicht entzündet ist) oder sehr starke Magenschmerzen, so dass ich nur eingeschränkt essen kann.
Im letzten halben Jahr hat mich des öfteren starke Müdigkeit geplagt, die von meinem "Hausarzt" (ich finde ihn eher weniger kompetent) als Virus bezeichnet wurde, den "man halt im Herbst / Winter so hat". Zeitweise bin ich aber fast nicht aus dem Bett gekommen, war schlapp und bei geringster Anstrengung bekam ich heftiges Herzrasen, als ob ich Sport treibe.
Seit Juni 2015 habe ich einen sehr kompetenten Arzt gefunden, der jedoch sehr sehr schwierig zu erreichen ist bei akuten Terminen.
Ich schätze Ihn sehr insbesondere seine kinesiologischen Fähigkeiten. Seine mit erste Hypothese ist eine Chlamydieninfektion und eine chronische Borreliose. Weiterhin aber vermutlich noch einige Baustellen. Leider ist die Zeit bei seinen Terminen sehr begrenzt.
Nach der ersten Behandlung sollte ich:
Lobelia Comp Tropfen
Sinuselect Tropfen
H14 Öl nach Dr. Orth
und Kalium Jodatum D30, Calcium Phosphoricum D30, Calcium Chloratum D30 Globuli bekommen
Dosierung kann ich euch auf Wunsch gerne mitteilen. Wobei ich bei der Dosis je höchstens ein Drittel der empfohlenen Menge nehme, da mehr zuviel wäre (kinesiologisch getestet).
Fazit: Ich lag eine Woche mit Fieber und Schmerzen am ganzen Körper im Bett

Die Symptome insbesondere das Brennen haben sich daraufhin gebessert.
Bei einem nächsten Termin wurden die beiden Tropfen ersetzt durch Globuli Berberis D1.

Anschließend folgte eine 2,5 wöchige Therapie mit Rizol Jota2. Die löste quasi fast berauschende Glücksgefühle in mir aus und fast eine symptomfreie Zeit.

Ich hatte auch 2 Mal Erysidoron 2 verschrieben bekommen hiernach lag ich aber jeweils energielos eine Woche im Bett.

Aktuell nehme ich Zink, Symbiolact comp. und Schwarzkümmelöl Kapseln zur Stärkung meines Immunsystems.
Warum ich aktuell schreibe....
Meine Beschwerden sind grade sehr diffus und ich habe eigenverantwortlich das Rizol die letzten Tage genommen was mir auch sehr gut tat. Weiterhin an 2 Tagen jeweils einmal je 1 Globuli von den oben genannten 3 Globuli genommen und 20Minuten darauf habe ich starkes Kribbeln, bzw. Jucken in Händen, Armen, Nacken und Rücken bekomme. mit darauf folgendem Muskelschmerzen insbesondere im Rücken und Nacken. Die letzte Einnahme ist jetzt 24 Stunden her und mir geht es nicht viel besser. Gegen die massiven Schmerzen die mir schon wie Rheuma vorkommen habe ich vorhin eine halbe Paracetamol genommen die jetzt langsam nachlässt und alles wieder anfnängt. Ich trinke viel und bin langsam ratlos. Ist dies eine Herxheimer Reaktion oder ein kompletter Ausbruch von etwas? Habt Ihr noch Tipps und Ideen oder muss ich mich ernthaft sorgen? Ich finde es etwas krass von 3 Globuli.
Ich danke euch und euren vielen Beiträgen!

 
Markus83
Zum Thema Homöopathie und Kindesiologie äußere ich mich jetzt mal nicht. Falls ein Verdacht auf Borreliose oder Chlamydien besteht, würde man zuerst eine Serologie veranlassen (Elisa), bei der Borreliose inklusive Western Blot. Das ist Kassenleistung und soll der Hausarzt veranlassen. Ist ein Zeckenstich erinnerlich?

Wurden in der letzten Zeit irgendwelche Blutwerte gemacht? Wenn ja, Kopie besorgen und hier reinstellen.

Hat der Urologe einen Abstrich gemacht und eine Urinkultur angelegt? Welche Keime wurden gefunden?

Warst du irgendwann mal im Ausland und wenn ja, wo? Spontan würde ich an etwas Infektiologisches, ggfs. auch Parasiten denken. Muss man eben etwas Diagnostik betreiben, was die Hausärzte aber nicht gerne machen.
daniel123
Hallo
also abgesehen davon was genau du hast entweder bakteriel, pilz oder virus
kann ich dir folgendes empfehlen was mir sehr gut geholfen hat und noch hilft. Bei mir ist es wohl beides mycoplasmen also bakterien da war ich positiv und wahrscheinlich noch candida sprich pilz aber muss noch drauf getestet werden...
hatte auch beschwerden wie muskelschmerzen, gelenkschmerzen und ausfluss...
was mir bis jetzt sehr gut hilft und meine symptome fast vergessen macht
ist
-NAC
-Basenpulver von amaiva
-MSM schwefel
-Magnesiumchlorid benutze ich beim baden
-und Immuntabletten mit zink reishi seleen
dazu nehme ich noch detox,brenessel und catsclaw tee gemischt einmal täglich
und was mir nochmal gut tat was ich seit paar tagen mache ist die candida diet sprich zucker komplett weglassen und nur sehr balststoffreich essen z.b. mit vollkorn müsli und natur joghurt dazu gemüse. Als ich mit der supplementierung anfing dauerte es so ca 3 wochen bis sich ein stabieler fast beschwerde freier alltag darbietet aber nicht vergleichbar mit meinem zustand als ich gesund war.
Hoffe dir etwas geholfen zu haben
MfG
 
gast133
Danke die Antwort ist für mich sehr hilfreich. Ich hatte als Kind ca. 8 Jahre einen Zeckenstich mit einer Borreliose die damals auch behandelt wurde mit Antibiotika und es wurden nach der Therapie auch nochmals alle Blutwerte kontrolliert. Ich selbst erinnere mich nur noch düster daran. Ergebnisse vom Urologen werde ich anfordern da ich umgezogen bin. Habe am 12.1. einen Hausarzttermin und werde ihm diese Infos zwecks Blutuntersuchung weitergeben da auch eine Blutentnahme ansteht. Wenn ich mehr Infos habe melde ich mich wieder.
gast133
MSM Schwefel habe ich mal eine Zeit genommen. Habe es kürzlich wieder versucht und kribbeln bzw jucken der ganzen Haut bekommen. Würde es aber wohl nochmal probieren da grad irgendwie alles aus dem Ruder ist Zink nehme ich schon und glaub das tut mir auch. Basensalz bzw Pulver hätte ich auch noch. Den Rest würde ich mal Stück für Stück probieren. Aktuell habe ich dauerhaft Schmerzen in Muskeln, Gelenken insbesondere im Rücken und der obersten Halswirbel sowie im Knie und zeitweiliges Kribbeln der Haut. Daher bin ich etwas vorsichtig und würde grad fast eher mal beobachten was da vor sich geht. In einigen Situationen ist meine Nase dicht und ich bekomme schlecht Luft wie als ob alles belegt ist. Kommt mir dann vor wie eine Allergie. Der Körper ist schon ein Mysterium. Danke für die Hilfen
gast133
So jetzt war ich gestern bei meinem Arzt. Er hat Streptokokken gefunden. Er untersucht in erster Linie kinesiologisch und ist hier im südlichen Raum Deutschlands sehr beliebt.
Theraphie erstmal:
Infludoron 3x3 tägl.
Erysidoron 1 4x5 tägl.
Sinuselect N - da meine Nase auch nicht aufhört zu laufen
Sitonact 2x1 zur Ergänzung

Meinem Hausarzt den ich jetzt wirklich wechseln werde habe ich ebenfalls von der Diagnose bzw. dem Verdacht berichtet. Mehr als ein "das kann nicht sein" kam leider nicht. Nach langer Nörgelei hat er noch ein Blutbild im Auftrag gegeben inkl. Borreliose Testung. Was genau alles getestet wurde kann ich euch nächsten Dienstag sagen. Vielleicht könntet ihr mir weitere wichtige zu untersuchende Werte dann mitteilen die ggf. fehlen. Ich kenne mich da echt wenig aus. Auch mit dem IMD in Berlin und was man da wie beantragen kann bin ich noch überfragt obwohl ich die Idee sehr gut finde.

Aktuell habe ich vergrößerte Lymphknoten, gelbe Stippen im Rachen und Hals Bereich, Nerven und Muskel\Gelenkschmerzen insbesondere im Rumpfbereich, Hals Nacken, Schultern und vereinzelt in den Händen.
Danke fürs mitlesen und unterstützen.
 
umeetoo
hallochen,
also, vielleicht sollte man mal schauen ob der kino-artist streptokokken im kopf hat.
sonst geht doch mal zum besprechen zur örtlichen zigeunerin.
vielleich hilfts ja? die machen doch noch so was? oder auch nicht mehr?

denk dran, manche tests brauchen machmal mehr als 1 woche im labor.
sonst wird das nix richtiges im laborschrank mit bakt.viren, pilze und so.
falsches ergebnis!

viele grüße, hoffentlich besserung und allzeit klare sicht.
mfg kalli
 
gast133
Vielen Dank für die tolle Antwort! Wenn ich alles wüsste und auch was ich dagegen machen kann würde ich es dicher schon getan haben. Ich kann auch weiter zu meinem Hausarzt mir eine Überweisung vom Rheumatologen in die Hand drücken lassen und circa 1 Jahr auf den Termin warten.
Deine Antwort hilft mir bei dem Ganzen genauso weit.
umeetoo
servus und hallo,
also ein wenig googeln und lesen mußte schon. entweder bei buhner oder sonst im labor lexikon und bei wiki!
wobei buhner glauben heißt und labor lexikon wissen bedeutet!
du hast den gedanken schon fast erfasst.
sack die laborberichte ALLE ein und such dir den nächsten hausarzt. je mehr du hast desto besser.
chronisch kranke sind in diesem versogungssystem äußerst wertvoll!

bei massiven streptokokken müßtest du schon tot sein, weil die dingerchen sich bei wärme rasant vermehren
haste fieber, oder entzündung?
also CRP GGT GOT GPT CK und andere werte müßten masiv erhöht sein
die vorhandenen viren und bakterien werden normal vom immu system in schach gehalten.
funktioniert das nicht mehr, muß man das messen können

du kannst dir auch selbst ein med. labor suchen und dein blut unrsuchen lassen.
sonst geh zum endokrinologen. der macht nicht nur großes blutbild, sondern auch noch
hormone, schilddrüse, hba1c - diabetes und auch rheumawerte.
  t du nicht, dass der doc mit
du kämpfst seit 5 jahren nicht mit deiner gesundheit, sonder für deine gesundheit und gegen das kassenärztliche abrechnungssystem. oder glaubst du nicht, der liebe doc möchte mit mindesten doppelt, oder dreifach so viel wie du nach hause gehen.

sonst vielleicht noch mal zum urologen? der macht bestimmt gerne die 5 blasenspiegelung. da gibts ordentlich knatter für! oder zum orthopäden. die haben neuerdings die abrechnungsziffer für akkupunktur entdeckt!
jeder der vorspricht ist erst mal dran mit akkupunktur! was glaubst du denn wofür der doc sich
son teures laser akkupunkt gerät gekauft hat. das muß doch abbezahlt werden und deshalb mußt du
da erst 10 mal zur behandlung hin.

 ok?

früher haben wir noch krankheiten behandelt. heute behandeln wir nach abrechnungsziffern!

bin leider kein arzt und kann dir deshalb nur die meinung sagen und erfahrungen berichten.
denke du hast da ein ganz anderes problem?
vielleicht hast du nur schmerzen im genitalbereich, darm, etc., so von den nerven, die sich so anfühlen?
sitzt du viel?
hast du problem beim, zum, oder nach stuhlgang?
hast du rücken auch noch?

viel glück kalli
Markus83
@gast133: Wenn du Probleme im Rachen hast, lass einen Abstrich machen mit Kultur beim HNO-Arzt. Bei Blasenproblemen selbiges über den FA oder Urologen. Du musst dort hingehen und darauf bestehen und sagen, dass du eine Erregeranzucht mit Antibiogramm haben möchtest. Man würde dann auch sehen, ob du Streptokokken im Rachen hast. Und dann besorgst du dir noch alles an Blutwerten, was du hast und stellst sie hier rein.

Eine Liste mit ALLEN Symptomen, die du hast, wäre hilfreich. Aber kein Text, nur Stichworte. Dann in Klammer angeben, wie stark das Symptom ist (von 0 bis +++). Dann können wir überlegen, was Sinn macht zu untersuchen oder zu welchem Facharzt zu gehen sinnvoll ist.
gast133
Habe erste Werte - 2. Schwung heute Abend:
Thrombozyten: 291 (150-440)
Leukozyten: 8.25 (4-11)
Erythrozyten: 8.25 (3.90-5.30)
Hämoglobin: 14.4 (12-16)
Hämatokrit: 44 (36-47)
Mittl. Ery-Volumen (MCV): 94 (82-103)
HbE: 30.9 (28-34)
MCH: 33.0 (32-36)
Erythrozyten-Vert.: 12.2 (11,5-14,5)
Segm. Granulozyten: 69 (47-70)
Lymphozyten: 22 (22-48)
Monozyten: 6 (2-14)
Eosinophile Granulozyten: 2 (<6)
Basophile Granulozyten: 1 (<2)
LUC: 1.40 (<6)
absol. Neutrophile Gran: 5.68 (1.6-7)
absol..Lymphocyten: 1.78 (0.8-5.20)
absol. Monozyten: 0.50 (0.20-0.80)
absol. Eosinophile: 0.14 (0-0. 70)
absol. Basophile: 0.04 (0-0.10)
LUC-ABS: 0.11 (<0.40)
Glucose: 77.20 (70-100)

CRP quantitativ: 0.18 (<0.50)
Anti-Streptolysin-Titer <100 (<200)

Borreliem-AK (SE)
B.burgd.IgG: <6 (6-10 Graubereich >10 positiv)
B.burgd.IgM: 0.85 (<1 negativ)

AK.g. cyclisches citrulliniertes Peptid (CCP): 1.50 (<7 negativ)
TSH: 1.39 (0.30-4)

Beschwerdebild:
- leicht erhöhte Temperatur seit 2 Tagen (vorher nicht)
- Magenschmerzen nach Essen
- Magenkrämpfe, Stuhlgang nach Essen
- Augenbrennen meistens Morgens
- Trockener Mund meistens Morgens
- Nervenschmerzen (pieksen)
- Schmerzen in Kniegelenken, Füßen und Händen - nicht andauernd
- steifer Nacken (knirscht bei Bewegungen) ebenso andere Gelenke
- Muskelschmerzen Schultern und zwischen Schulterblättern
- Abgeschlagenheit - komme oft gar nicht in die Gänge oder bin sehr schnell erschöpft
- geschwollene Lymphknoten
- gelbe Stipchen im Rachen und gerötet aber kein Halsweh (Gefühl von "Katzenhaaren" im Hals)
- stäniges Naselaufen!

Habe noch ein Candida Urintest gemacht der ist noch nicht fertig. Ein anderer Arzt hat noch ein Blutbild gemacht, den bekomme ich heute Abend.
 
gast133
Neue Blutwerte von gestern (die vorherigen waren von Freitag) ich gebe jetzt nur die abweichenden Werte am sonst schreibe ich wieder Romane: Segm. Granulozyten: 73 (47-70) Lymphozyten: 17 (22-48) BSG (optische Dichte): 31 (
gast133
(
umeetoo
hallo,
und da in den werten is nix. alles normal, sogar crp. daher also keine entzündung. selbst borre isse wohl nicht. macht jedenfalls auch keine gelben stippen im hals. allerdings is DER test auch äußerst ungenau. viel genauer is da der western blot ! der liefert dann auch oliklonale banden -- so zb. p25 / early -- p 31 / late bande für zeit massstab der infektion.

was aber noch fehlt zum guten blutbild ist zb.  ck-werte,  ck-mb zb..für zeichen herzinfarkt / etzündung und allgemein entzündung / oder muskel zerfall.

auch fehlen die leberwerte gamma-gt; got, gpt, etc damit könnte man den stoffwechsel / entzündung / BELASTUNG DURCH GIFTE beurteilen.

irgenwo muss sich was zeigen. gelbe stippen im hals kommen jedenfalls nicht vom kopf, sondern deuten eher auf infektion oder mangelerscheinung. bei pferden zb. auf vitamine / allergien --- zink, chrome, etc hin

der endokrinologe kann dann noch was zu den hormonen / schilddrüse /  th, tsh; etc 
unterfunktion is ganz schön übel  aber sollte auch keine stippen machen.

bleibt nur noch hba1c fur diabetes, aber dann müsste auch glucose höher sein und
sonst also ELISA test auf cpn ctrr, mycoplasmen, rickettsien und ander bakterien die
so mit borre einhergehen.
an viren gibts zb. herpes 1-6 hhv1-6, wie ebv , gürtelrose, cvm, herpes simplex, etc.
aber ob das stippen macht ? da wohl eher candida !

schau bei  labor lexikon   nach. is ziemlich gut für übersicht.

mfg
umeetoo
hab noch mal geschaut
also tsh - schilddrüse scheinbar ok

problem mit magen und darm???
flatulenzen ?? blähungen ??  luft ??
vielleicht doch  candida ???

die bakterien machen dann die luft - zb. co2, methan, schwefelwasserstoff - stinkt
und die anderen ausscheidungen der bakterien sind manchmal nervengifte.
heliobacter piloris test schon gemacht?

mfg
umeetoo
könnte es sonst vom sitzen kommrn?
spezial verdacht  kreuz-darmbein,  macht aber bestimmt keine stippen.
gast133
Komisch irgendwie sendet das immer die Hälfte nicht bei mir ab. Ich habe vom Arzt jetzt Amoxicillin 1000 bekommen. Wegen den leichten Entzündungswerten im 2. Blutbild. Ich merke nach der Einnahme sehr deutlich, dass da wo ich Beschwerden im Körper habe es zum arbeiten anfängt insbesondere dort wo ich diese Schmerzen in den Nerven hatte. Heute Nacht hatten sich alle Symptome stark verstärkt - heute morgen geht es mir besser. Es werden jetzt noch mögliche Allergien getestet. Ansonsten hoffe ich nur dass es verschwindet :-)
Markus83
Deine Blutwerte sind jetzt nicht so auffällig. Wobei da auch nur ziemlich minimalistisch geschaut wurde, wie das halt so üblich ist.  Deine Lymphknoten, Fieber und niedrige Lymphozyten können in Richtung chronische Infektion deuten. Dass dein Arzt dir ein AB aufschreibt, kann ich jetzt nicht so nachvollziehen, ohne Erregernachweis. Das musst du jetzt aber trotzdem zu Ende nehmen. Und dann sieht man weiter, was noch übrig bleibt.
gast133
Hallo nochmal... Ich bin das ständige Arztgerenne jetzt schon wieder Leid. Ein netter Internist hat hat mir netterweise nochmal Blut für einige Werte angenommen die Ergebnisse werden aber dauern. Aktuelle Beschwerden: Schmerzen in Händen, Knien und Armen teilweise auch an der Wirbelsäule Alle Gelenke krachen und knacken Druck auf dem Brustbein und zum Teil brennende Schmerzen Herz und Puls hüpft wie er will Man sieht extrem meine Adern in den Händen und an den Armen Gelbe Stippen und rote Adern im Rachen Ab und zu Schwindel Absolut keine Ausdauer, bekomme bei körperlicher Anstrengung schwerer Luft und bin ständig total abgeschlagen Rechtsseitig sind die Beschwerden mehr, d.h. Missempfindungen in der Hand, Einschlafen von Händen und Füßen Zudem habe ich unglaublichen Durst auf Wasser und ich trinke eigentlich immer wenig. Ich glaube es hat wenig Sinn sich die Nerven an dem Ärzte gerenne aufzureiben. Allerdings habe ich auch oft Angst dass es etwas schlimmes ist und es mich irgendwann einfach umnieten könnte. Ich lese hier viel und versuche für mich ein Gesamtbild zu bekommen. Da immer wieder von ACC gesprochen wird war ich vorhin jetzt auch mal in der Apotheke und dachte mir so ein bisschen Hustenlöser kann schon nicht schaden und habe 300mg in ein Glas Wasser und halb getrunken und seither geht es mir kurz gesagt richtig mies. Die Symptome haben sich alle mal kurz verdoppelt bis verdreifacht. Sind das Herxheimer? Wie dosiert man richtig? Muss ich mir Sorgen machen? Ich bin leider echt etwas verzweifelt. Danke euch.
umeetoo
Hier auch Hallo !
wenn du das "zum arzt rennen" satt hast, dann ruf doch einfach an und laß den kerl zu dir kommen !
vielleicht bei lieferheld?
 
ich würd stark vermuten, da frißt was an deinen nerven!
schau mal bei diabetes und schmerzen nach! da wirste dich wundern. genau so ein kribbeln!
wird verursacht durch eine chemikalie, die sich im stoffwechsel bildet und sich dann an die nervenfasern klebt.
so wird die empfindlichkeit erhöht und folglich kribbelt es.

die finger können aber auch z.b. durch ganz banale antibiotika dick werden.
oder schluck mal doxycilin, oder artverwandtes und halt finger in die sonne, uv licht
kommt richtig gut!

wie siehts denn mit dem urin aus ? rötlich oder gar kupferrot?
dann haste was mit dem stoffwechsel. nennt sich pophyrie und bestens bei labor lexikon erklärt.
nimm morgen früh urin in einen gkas behälter und stell ihn in dir sonne, uv licht.
wirds stark dunkler oder gar so wie whiskey. is die sache fast klar, braucht man nur noch im labor nachzumessen
die stoffe die wegen der störung im stoffwechsel entstehen sind dann  neuro-toxisch, also nervengift.

und mit dem trinken, das würde wohl so in richtung magen passen, oder vielleicht nieren?
bin da nicht so fit bei nieren. oder magen / darm schleimhäute ?

sonst gallensteine mache rechts unten auch mächtig aua. hab aber noch nie was von stippen, gelenke
und so gehört.

bei dem acc denke ich eher an vergiftung als an herx. herx haben manche wohl eher im kopf, oder im computer.
is doch klar, acc =Acetylcystein eine chikalien, welche auch noch entzündungshemmen wirkt,
muß doch im körper irgendwie abgebaut werde und die produkte der entzündungshemmung auch,
das geht nur über leber und niere.
fraglich ist nur wo die entzündung sein soll, wenn crp ok ist. oder falsche messung?
nee, also sterben wirste daran wohl nicht, aber lange aua kann gut schon sein
 
und mit der wirbelsäule is da wohl auch nix denke mal, das läuft so, das der kopf da durch das anfressen der nerven falsche signale bekommt und deshalb die muskeln falsch anspannt. deshalb knackts dann auch

also nicht aufgeben irgendworan muß es ja liegen.
wie lange sitzt du denn so am pc?
und zum schluß verrate doch bitte noch mal alter, größe und gewicht.

mfg kalli
umeetoo
entschuldigung 27 , is klar!
RECHTS UNTEN ? kann das was mit gallensteine sein?
oder wie siehts denn mit stuhlgang und schmerzen aus. irgend ein zusammenhang?

probier doch mal 2 -3 tage gapefruit diät aus. was dein körper dazu sagt?
aber vorsicht mit grapefruit und anderen medikamenten!
VERÄNDERT STARK DIE WIRKUNG VERSCHIEDENSTER MEDIS:

MFG
 
gast133
Danke dir. Das mit dem Urin probiere ich aus Interesse heraus mal aus. Ich habe keine dicken Finger :-) und auch keine Schmerzen im Lendenbereich bzw. Gallensteine. Stuhlgang ist auch ok. Danke dir trotzdem. Grapefruits esse ich sehr gerne aber ich glaube 2-3 Tage am Stück stelle ich mir das dann nicht mehr so lecker vor :-)
turboschnecke
Hallo!

Ich schreibe Dir mal, was mir so zu dem Ganzen einfällt, was Du bisher hier geschrieben hast:

Ich habe Chlamydia pneumoniae (zumindest hauptsächlich), was letzten Juni von einer Naturheilpraktikerin (kinesiologisch!) festgestellt worden ist, nachdem drei Monate alle anderen Haus- und Fachärzte hemmungslos gescheitert sind (Rheumatologe, Neurologe, Orthopäde, Endokrinologe, mehrere Hausärzte,...). Da ich zuvor überhaupt nichts mit Kinesiologie/Naturheilpraktischen Ansätzen zu tun hatte, war ich sehr skeptisch... ich habe alle Befunde von ihr immer durch Blutwerte testen lassen und sie hatte mit allen ihren Diagnosen / "Vitamin- und Mikronährstoffständen" bisher immer Recht.
Daher vertraue ich ihr mittlerweile ohne weitere Zweifel und halte von der Kinesiologie durchaus sehr viel (auch wenn es bestimmt Leute gibt, die das ganze nicht so gut beherrschen...). Deshalb könnte ich mir zum einen vorstellen, dass an dem kinesiologischen Befund "Chlamydien" bei dir etwas dran ist, zum anderen könntest du die Heilpraktiker-Schiene evtl. noch einmal verfolgen. Je nachdem wo du herkommst, könnte ich dir sonst auch die Adresse von meiner sehr guten Heilpraktikerin geben...?!

Deine Symptome sind meinen in sehr vielen Bereichen sehr sehr ähnlich. Hast du die genauen Chlamydienwerte testen lassen? (zB LTT Chlamydien beim IMD Berlin oder in Augsburg)
Vielleicht hat es auch doch noch etwas mit den Borrelien zu tun, da man ja teilweise die Viecher im Blut überhaupt nicht mehr nachweisen kann (bei chronischer Borreliose), aber das klinische Erscheinungsbild durchaus passt (lese vielleicht mal das Buch "Krank nach Zeckenstich" von Dr Petra Hopf-Seidel.) Ich habe das Buch empfohlen bekommen und nachdem ich es gelesen habe, habe ich gedacht "Genau das alles kannst du zu fast 100% unterschreiben!" (obwohl es bei mir Chlamydien und keine Borrelien sind); aber von der (ich nenne sie mal) "Lebensweise", sind sich diese Bakterien sehr sehr ähnlich. Da du schon mal Borreliose als Kind definitiv hattest, lohnt es sich vielleicht auch da noch mal weiterzuforschen, denn, sowohl Borrelien als auch Chlamydien bilden kryptische Formen ("Schläfer"), die Jahre .... in deinem Körper überdauern und bei einem schlechten Zustand des Immunsystems, bei Stress, (und und und)..., wieder aktiv werden können und sich dann immer weiter vermehren und über deinen gesamten Körper verteilen.
Bezüglich Borrelien aber auch Chlamydien und ähnlichen Vertretern (sogenannten Co-Infektionen) könntest du dich auch noch mal auf der Homepage des BCA Augsburg informieren. Ich bin zweimal dort gewesen, um noch mal alles durchchecken zu lassen und habe seit dem ganz genauer WErte für alle Erreger - und ggf. bekommst du dort auch eine entsprechende Therapie (bezüglich Multisystemerkrankung; sowohl mit Antibiotika als auch mit "natürlichen Heilmitteln" (ähnlich "Buhner"!) (ACHTUNG: das BCA ist eine Privatklinik und man muss ggf Rechnungen (teilweise?) selbst übernehmen - ich habe bisher allerdings alles von der Krankenkasse erstattet bekommen...) 

Ich habe übrigens auch die Stippen im Hals und immer mal wieder Halsschmerzen, wenn auch meistens nicht dramatisch.
Ich kenne die Probleme mit Übelkeit, Durchfällen, Blähungen. Meine Blutwerte waren angeblich immer alle in Ordnung, bis auf einen ganz leicht erhöhten Entzündungswert und teilweise war der auch im Normbereich...
Ich kenne die Nervenschmerzen usw.
(was natürlich nicht unbedingt heißen musst, dass du auch das gleiche hast wie ich, aber vielleicht kann man trotzdem noch mal in die Richtung weiterforschen...)

Bezüglich deiner Therapien könnte ich mir folgendes vorstellen:
Rizol zB hilft (tut es bei mir auch und nehme ich die ganze Zeit zur Buhner-Therapie), aber es reicht nicht, es für 3 Wochen zu nehmen... da muss die Einnahme viel, viel länger erfolgen...
In Augsburg wurde mir zB gesagt, dass sie zur Zeit davon ausgehen, dass man zB das Mehrfach-Antibiotika-Schema für ca ein halbes Jahr nehmen sollte und anschließend mit einer naturheilpraktischen Methode weitermachen sollte (um das Immunsystem wieder aufzubauen und die Erreger weiterhin einzudämmen); wenn man direkt die "natürliche Variante" (wie "Buhner" oder die "Augsburger-Variante" wählt, dauert es mindestens ein Jahr, evtl auch länger, bis man wieder fit ist...)

Dass du zB so heftig auf NAC reagierst, könnte daran liegen, dass du viele "freie" Chlamydien hast, die direkt vom NAC angegriffen und zerstört werden und dabei dann die ganzen Toxine freigesetzt werden (Herxheimer)...
das sind jetzt alles nur Vermutungen, aber vielleicht ist es eine Idee...??

Okay, dann wünsche ich dir weiterhin alles Gute und drücke die Daumen, dass Du bald weiterkommst!!!

LG Nicole
turboschnecke
P.S. du fragtest, wie man ACC (oder NAC) richtig dosiert...
ich nehme morgens und abends 1200 mg in Kapselform, manchmal auch nur je eine Kapsel (sprich 600 mg);
wenn du aber schon bei 300 mg so heftig reagiert hast, dann erst mal ganz langsam anfangen
(und am besten vorher noch mal die LTT-Werte checken lassen...)
gast133
Ich melde mich nochmal zurück. War heute im BCA Augsburg und würde es zum aktuellen Zeitpunkt auch weiterempfehlen. Meine Symptome haben sich in die letzten Wochen zum Teil gewandelt aber auch verfestigt. Streifen- und Punktförmige Petechien Wechselnde wandernde rote Ausschläge Schmerzen in Knien Händen Schultern Fingern Zehen Rücken (stark wechselnd) Stark eingeschränkte Leistungsfähigkeit Müdigkeit ... Und vieles von dem was ich bereits geschrieben hatte. Vor 2 Wochen kam dann noch eine Gürtelrose hinzu. Meine 2. in den letzten Jahren. Mein Hausarzt behandelt aktuell mit Rizol Zeta und Artemisia Annua was mir bereits viel gebracht hat mich überhaupt wieder lebendig zu fühlen. Weiterhin wurde ein starker Vitamin D Mangel festgestellt gegen den ich auch etwas nehme. Diagnose nach ihm sind aktuell Borellien EBV und Herpes Zoster. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse vom BCA.
daniel123
Hallo
also bei vitamin d mangel wie du es ja bereits machst vitamin d3 zusammen mit vitamin k2 zu dir nehmen nur mal als tipp
MfG
gast133
Danke. Ich nehme aktuell Vitamin D Loges. Hast du eine Empfehlung für das Vitamin K und wie dosiert?
gast133
Hier mein Befund den ich gestern vom BCA per E-Mail vorab bekommen habe. Ich führe jetzt nur die abweichenden Werte auf sonst ist es etwas viel.

Borrelien burgdorferi Antikörper
Borreliem IgM AK +26,40        16-22 grenzwertig.    >22positiv

Lyme Spot erweitert
Borrelien burgd. Voll.-Ag IF-G +2   SI <2

CD57 Durchflusszytometrie
CD pos. NK-Killerzellen absolut Heparin -75   130-360 Referenzbereich

Anaplasma phagocytopilum Elispot
Ehrlichen Elispot +4   SI <2

Chlamydien pneumoniae Antikörper
Chlamydia pneum. IgG AK + 1,14 <80
Chlamydia trach. Elispot +10  SI <2

Mykoplasma pneumoniae IgG - AK +0,84 <0,80

Yersinien IgG AK +1,08 <0,80
Yersiniem Elispot + 20.  SI <2

Coxackie Virus-IgA Typ B1 +1:10   < 1:10
Coxackie Virus IgG Typ B1 +1:320 <1:100

EBV-CA-IgG-AK +3,57    <1,1
EBV-EBNA-AK +2,79.  <1,1 
EBV lytic Elispot +2   SI <2
EBV latent Elispot +52 SI <2

Cytomegalie Virus IgG-AK +1,98. <0,80
Cytomegalie Elispot +42   SI <2

Klinische Chemie
MCV +98,9  80-98
MCHC -30,8  32-36
Thrombozyten  -16  25-40
Neutroph. Granulozyten +76. 40-70

Termin habe ich erst Mitte März. Mein "Hausarzt" war vorhin sehr erbost die weiteren kassenärztlichen Untersuchungen für das BCA zu machen und hat mich dann erst recht in die Psychoecke gestellt. Ich wünsche euch allen dass euch solche Erfahrungen erspart bleiben.
 
 
daniel123
Habe vil auch vor den LTT zu machen aber mein hausarzt ist davon abgesprungen weil er keine entzündungen im blut findet und alles ok ist... müsste es also mal woanders probieren nur zurzeit gehts mir wieder ganz gut mit den ergänzungsmitteln und warte mal ab wie es sich entwickelt...
kann mit deinen werten jetzt nichts anfangen
sollten das eig nicht die vom BCA machen können !? bringt ja nicht viel wenn man werte bekommt aber keiner kann sie dir dann erklären ?
 
daniel123
und die dosierung einfach googeln kenn die jezt auch nicht auswendig :)
 
gast133
Ja es gibt noch einen Folgetermin beim BCA man bekommt die Ergebnisse nur vorab per Mail und ich war neugierig.
daniel123
Aso ok
wäre mal interessant wenn du mal berichtest was die vom BCA zu deinen ergebnissen sagen:)




 
gast133
Ja ich werde berichten :-)
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.